28.03.2019
Baustellen der Gemeinde Petershausen

Im Frühjahr geht es auch auf den gemeindeeigenen Baustellen wieder weiter - ein Beitrag von Gemeinderat Hans Scherer

Das wichtigste und wohl auch teuerste Bauvorhaben der Gemeinde Petershausen ist die Schulhauserweiterung. Letztes Jahr im Spätherbst wurden in dem sehr schwierigen Baugrund die Betonpfähle gegossen. Heuer wurde jetzt auf diesen Betonpfählen ein sehr stark bewehrter Gitterrost aus Beton errichtet, um das Gewicht des Schulgebäudes aufzufangen. Die Leerräume dieses Rostes werden mit Kies und Sand verfüllt und verdichtet, so dass als nächstes die Bodenplatte gegossen werden kann. Wenn dann die ersten Mauern entstehen, kann man den Baufortschritt Tag für Tag verfolgen. Geplante Fertigstellung des An- und Umbaus des Schulgebäudes ist Ende 2019.

Nachdem man mit den Anliegern eine Lösung für den Lärmschutz gefunden hat, sind auch die Bauarbeiten für die Erweiterung des P+R-Parkplatzes in vollem Gang. Hier entstehen gerade 267 neue Parkplätze, so dass dann insgesamt voraussichtlich ab August 2019 1315 Parkplätze zur Verfügung stehen. Es bleibt zu hoffen, dass mit dem erweiterten Angebot die wilde Parkerei auf den Straßen der umliegenden Siedlungen ein Ende findet.

Die Kreuzung der Mitterfeldstraße mit der Jetzendorfer Straße wird "aufgeweitet", damit die Zufahrt zum künftigen Edeka-Markt und neuen katholischen Kindergarten errichtet werden kann. Gerade werden die Bauarbeiten ausgeschrieben und es bleibt zu hoffen, dass die eingehenden Angebote in dem kalkulierten Kostenrahmen bleiben. Geplant sind die Arbeiten für den Sommer, damit die Bauarbeiten für den neuen Edeka-Markt im Herbst starten können.

Auch die beiden großen Baustellen der Firma Kloiber und der Firma Terra Canis im Gewerbegebiet Eheäcker sind schon recht weit fortgeschritten.

( © Text und Fotos: Hans Scherer)