Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Haushalts- und Finanzplan der Gemeinde

Pressemitteilung

Den von der Gemeinde vorgelegten Haushalts- und Finanzplan halten die Freien Wähler für gut durchdacht und so aufgestellt, dass er die Gemeinde auch für künftige Jahre tragen wird. Die Gemeinde investiert in einen Vorrat an Grundstücken, aus dem sie sich nicht nur finanziell bedienen kann, sondern der ihr auch rechtzeitig Flächen dort bietet, wo sie gebraucht werden. Außerdem können mit dem Haushalt wichtige, seit langem anstehende Bauprojekte angegangen und umgesetzt werden. Den Geldaufnahmen stehen entsprechende Vermögenswerte gegenüber, die bei Bedarf mobilisierbar sind.

Haushalts- und Finanzplan sehen Geld vor für drei wichtige Vorhaben, zu denen die Gemeinde verpflichtet ist: Das ist die Erweiterung der Grundschule. Die Baumaßnahmen starten im Frühjahr. Die ersten Vorbereitungen dazu sind bereits zu sehen. Dann ist das der Bau eines in die Jahre gekommenen und mit den gesetzlichen Anforderungen kämpfenden Feuerwehrhauses in Petershausen. Und schließlich der Bau eines benötigten Ersatzgebäudes für den Kindergarten St. Laurentius mit einer Erweiterung.

Das sind drei große, bereits seit langem anstehende Pflichtprojekte und auch große Summen, welche die Gemeinde heuer und in den kommenden Jahren schultern wird. Die Freien Wähler unterstützen diese Vorhaben und nehmen wahr, dass die Gemeinde hier nun den großen Sprung nach vorne macht.

Die Freien Wähler sehen darüber hinaus, dass die Gemeinde sich bietende Chancen genutzt hat, um einen guten Bestand an Grundstücken aufzubauen und plant weiteren Grund zu erwerben. Die Freien Wähler befürworten diesen Ankauf, weil es der Gemeinde endlich den nötigen Spielraum gibt: um ihre Aufgaben auch dann zu erfüllen, wenn sie notwendig sind; und nicht erst dann, wenn sie an ein passendes Grundstück gelangt. Die Vergangenheit hat uns erfahren lassen, wie lange das dauern kann. Den erworbenen Grund sehen die Freien Wähler einsetzbar für eigene Bauvorhaben, für den Tausch um Boden, den sie wo anders braucht. Den Grund kann sie aber auch als Wohnbauland veräußern. Dabei sehen es die Freien Wähler auch für durchaus angebracht, wenn die Gemeinde Bedingungen setzt für welchen Personenkreis Wohnungen zu schaffen sind.

Andrea Stang, Fraktionssprecherin Freie Wähler Petershausen