Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Die Gemeinde baut

Das Frühjahr kommt, und auch die von der Gemeinde Petershausen beauftragten Firmen können nun die Bauarbeiten aufnehmen.

Mit dem neuen Sickerschacht und dem Absetzbecken gleich am Ortseingang von Sollern wird aktiver Hochwasserschutz betrieben. Der alte Sickerschacht ist durch die Ablagerung von Sedimenten über die Jahre nicht mehr in der Lage gewesen, das Niederschlagswasser bei stärkerem Regen versickern zu lassen. Das Wasser ist über die Gräben direkt in die Glonn abgeflossen und hat dazu beigetragen, die Hochwassersituation teils zu verschlimmern. Der neue Sickerschacht hat ein Absetzbecken bekommen, damit sich der mitgeschwemmte Sand und Schmutz setzen kann. Die Zuwegung wird benötigt, damit das Absetzbecken von Zeit zu Zeit geräumt werden kann.

Die Ortsverbindungsstraße zwischen Kollbach und Asbach wird nun auch erneuert, nachdem die Maßnahme in 2017 nicht durchgeführt werden konnte, weil keine Baufirma für diesen Zeitraum ein Angebot abgegeben hatte. Auf dieser Straße ist es in den letzten Jahren zu teils schweren Unfällen gekommen, weil die Fahrbahn in den Kurven zum Außenradius geneigt war. Im Rahmen der Erneuerung der Fahrbahn werden diese Gefahrenstellen beseitigt. Auch der aktive Hochwasserschutz für Asbach wird bei dieser Baumaßnahme aktiv angegangen. Die Gemeinde konnte im Bereich vor der Bahnunterführung, links und rechts der Straße, Grundstücksstreifen erwerben. Hier werden die Straßengräben so weit aufgeweitet, dass bei Starkregen die Hangentwässerung von Kollbach her und entlang des Bahndamms geregelt werden kann. Durch entsprechend dimensionierte Durchlässe unter der Straße wird das Wasser über den Graben entlang des Bahndamms direkt zur Glonn abgeleitet. Überschwemmungen in der Dorfstraße wie zuletzt an Pfingsten 2014 sollen damit vermieden werden.

Im Bereich des Parkplatzes vor dem Rathaus haben auch die Vorbereitungen zum Schulhausanbau begonnen. Leider mussten die Bäume entlang der Münchner Straße gefällt werden, da zunächst der in diesem Bereich verlaufende verrohrte „Stinkebach“ näher zur Straße hin verlegt werden muss. Die dort durch den Anbau verlorenen Parkplätze wurden beim Parkplatz an der Schulturnhalle neu erstellt. Wenn die Kanalarbeiten abgeschlossen sind, kann es mit den Hochbauarbeiten losgehen. Im Rahmen der Baumaßnahme Schulhausanbau wird der Eingangsbereich der Schule, der Platz an der Ecke Münchner Straße und Bürgermeister-Rädler-Straße sowie der Pausenhof der Schule neu gestaltet. Wichtig an dieser Stelle war dem gesamten Gemeinderat, dass die Fußwegverbindung zwischen der Münchner Straße und der Kirche erhalten bleibt.

(© Hans Scherer, Freie Wähler Petershausen)

(© Fotos: Hans Scherer)