Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Seiteninhalt

Energieberater Ralph Bibinger in Petershausen

Passivhaus - Energiesparendes Bauen und Sanieren

„Die beste Energieeinsparung ist, die Energie erst gar nicht zu verbrauchen“ – so bringt der Architekt und Energieberater Ralph Bibinger die positiven Effekte eines Passivhauses auf den Punkt. „Passivhaus – Energiesparendes Bauen und Sanieren“ lautete das Motto eines Informationsabends der Freien Wähler Petershausen. Die 1. Vorsitzende Maria Luise Lehle stellte in Ihrer einführenden Rede klar, wie wichtig den Freien Wählern diese Thematik ist, und dass die Weichen zu einer energiesparenden Lebensweise jetzt gestellt werden müssen. Diesen Gedanken führte die Fraktionssprecherin der FW im Gemeinderat, Andrea Stang, weiter und berichtete den zahlreichen Zuhörern über das aktuelle Windkraftgutachten des Landkreises Dachau. Der Hauptreferent des Abends, der Architekt und Dipl.Ing. Ralph Bibinger aus Erdweg stellte dann das Passivhaus in den Mittelpunkt seines Vortrags. Für die Notwendigkeit hocheffiziente Gebäude zu bauen sprechen handfeste Gründe: 30% des Energiebedarfs werden durch private Haushalte verbraucht, die höheren staatlichen Anforderungen, steigende Energiekosten, die Wertsteigerung einer Immobilie und die weltweit steigende Energienachfrage. Bevor er dann die wesentlichen Eigenschaften eines Passivhauses erklärte, zeigte er die Unterschiede zu Bautypen wie Niedrigenergiehaus, KFW-Effizienzhaus, sowie Null- und Plusenergiehaus auf. Das Passivhaus schneidet hierbei nicht nur in der Energieeffizienz, sondern vor allem auch im Klimaschutz am besten ab. Dies kann durch die dicke Dämmung, die Spezialfenster, die dichte Gebäudehülle, die effektive Nutzung von Sonnenenergie und durch die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erreicht werden. Im Idealfall kann durch die gute Dämmung und Abdichtung der minimale Restheizbedarf dann allein mit der Lüftungsanlage gedeckt werden. Zum Abschluss zeigte er anhand einer Petershausener Immobilie auf, wie erfolgreich auch eine Gebäudesanierung ablaufen kann. Ralph Bibinger begeisterte die Zuhörer vor allem durch seine praktischen und kompetenten Ausführungen, schließlich lebt er selbst mit seiner Familie seit 5 Jahren in einem Passivhaus und konnte so die konkreten Fragen der Zuhörer („Sind alle Räume gleich warm?“, „Hört man die Lüftung?“, etc.) aufgrund seiner Erfahrung gut beantworten. Maria Luise Lehle bedankte sich für diesen informativen Abend und lud die Anwesenden zu den nächsten Informationsabenden der Freien Wähler Petershausen ein.

Personen auf dem Bild: Josef Mittl, Andrea Stang, Günter Kaltner (Geschäftsführer FW-Bezirk Obb.), Ralph Bibinger, Maria Luise Lehle