Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung

Am Montag, den 08.11.10 versammelten sich die Freien Wähler Petershausen zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Die Vorsitzende Maria Luise Lehle begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste und bedankte sich bei den Kolleginnen und Kollegen aus dem Vorstand und der Fraktion für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Anschließend präsentierte sie eine Rückschau auf das vergangene Jahr mit den Informationsabenden zu den Themen „Junge Freie Wähler“, „Dritte Startbahn“, „Jugend und Politik“,  „Neues Mittelschulkonzept“ und „Barrierefreies Bauen im öffentlichen Raum“, aber auch sonstigen Aktivitäten, beispielsweise die Teilnahme am jährlichen „Ramadama“ sowie das Engagement bei Veranstaltungen des Kreis- und Landesverbandes der Freien Wähler.

Nach dem Kassenbericht des Schatzmeisters Erich Kraus und der Entlastung der Vorstandschaft durch die Kassenprüfer stellte die Fraktionssprecherin : ein emotionales Jahreshauptversammlung, Freie Wähler im GesprächProjekt (Photovoltaik Kollbach), ein gescheitertes Projekt (Gewerbegebiet Eheäcker), ein dringend erforderliches Projekt, das viel Geld kostet (Kinderkrippe) und ein topaktuelles Projekt (Bebauungsplan Ortsmitte). Dass sie damit Punkte aufgegriffen hatte, die die Gäste bewegen, zeigte sich an den lebhaften Diskussionsbeiträgen. Insbesondere machten ihre Beschreibungen der Arbeitssituation die Zuhörer betroffen. Die Gemeinderatsmitglieder leisteten ein außerordentlich hohes Arbeitspensum, das unter diesem Bürgermeister aber notwendig wäre. Den Grund sieht sie in der Schaffung einer Reihe von neuen Gremien wie dem Strategieausschuß. Deutliche Kritik übte sie auch an der fehlenden Prioritätensetzung des Bürgermeisters.

Maria Luise Lehle rief die Mitglieder in ihrem Schlusswort auf, sich auch im kommenden Jahr zahlreich einzubringen und lud abschließend zu dem ersten Informationsabend im Jahr 2011 ein.