Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Seiteninhalt

Jetzt neue Einwendungen erheben

-Infoabend- Dritte Startbahn

v.l.n.r. Jürgen Steiner, Christine Wengenmayer, Dr. Anton Speierl, Josef Mittl

Ganz unter dem Zeichen des Widerstands gegen den Bau der Dritten Startbahn am Münchner Flughafen stand ein Informationsabend der Freien Wähler Petershausen. Dass dieses Thema hochaktuell ist und die Menschen bewegt, zeigte sich an der mit knapp 50 Zuhörern sehr gut besuchten Veranstaltung vor allem an den detailliert und engagiert vorgetragenen Wortbeiträgen. In Vertretung für die 1. Vorsitzende Maria Luise Lehle hatte der 2. Vorsitzende Josef Mittl die anwesenden Gäste begrüßt und kurz in das Thema eingeführt. Anschließend übergab er an den Referenten des Abends, Jürgen Steiner, Sprecher der BIF Hallbergmoos. Dieser erwies sich als Mann der ersten Stunde, er konnte sehr profund die Qualitätsstufen der bisherigen Gutachten darlegen, stellte transparent die Fakten dagegen, beispielsweise dass bei dem anhaltenden Rückgang der Fluggäste (derzeit -5,7 %) der Münchner Flughafen bis zu 575 000 Flugbewegungen mit 2 Bahnen durchaus bewältigen kann. Er prangerte die Verweigerungshaltung der FMG an und verwies auf die teilweise grotesk anmutenden juristischen Winkelzüge. Wie stark auch Petershausen unmittelbar vom Bau der Startbahn betroffen ist, zeigte Jürgen Steiner anhand von Folien deutlich auf. Die absehbaren Auswirkungen reichen von einer Lärmsteigerung bis zum Preisverfall auf dem Immobilienmarkt. Die Betroffenheit war den aufmerksamen Zuhörern anzumerken. Das laufende Planfeststellungsverfahren ermöglicht den Bürgern die derzeit wohl letzte Möglichkeit, private Einwendungen gegen die Dritte Startbahn zu erheben.  Diese Einwendungen sind bis spätestens 26. Mai 2010 an die Regierung von Oberbayern zu richten. Josef Mittl bedankte sich bei dem Aktionsbündnis AufgeMUCkt, insbesondere bei Christine Wengenmayer, der Sprecherin der BI Petershausen, für die Unterstützung bei der Planung des Abends, und rief alle Anwesenden auf, ihre Einwendungen unbedingt vorzunehmen, „Jede Stimme zählt“.

Mustereinwendungen: http://www.aufgemuckt.de/