Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Seiteninhalt

Infoabend "Europa und Regiogeld"

„Europa und Regiogeld – Gegensatz oder Ergänzung“ – dies war das Thema eines Informationsabends der Freien Wähler Petershausen, und die vorgestellte Regionalwährung war der im Jahr 2009 in Dachau eingeführte „Amper-Taler“. Maria Luise Lehle, die Vorsitzende der Petershausener Freien Wähler, konnte für diese Veranstaltung zwei Initiatoren des Trägervereins Amper-Taler Regio gewinnen: Michaela Steiner und Dr. Peter Gampenrieder. Beim Amper-Taler handelt es sich um eine den Euro ergänzende Gutscheinwährung für die Stadt und den Landkreis Dachau. Im Gegensatz zum Euro bleibt durch die regionale Begrenzung und die Partnerbindung die Wertschöpfung zu 100 % in der Region. Die fälschungssichere Währung ist jeweils für ein Jahr gültig und wird jährlich von einem wechselnden regionalen Künstler gestaltet, sie hat somit auch einen kulturellen Bezug zur Region. „Wir möchten die Kaufkraft vor Ort halten und dies durch den Amper-Taler auch optisch sichtbar machen“ führte Peter Gampenrieder aus, der die Vorteile für die Partner und Endkunden verdeutlichte. Der Amper-Taler soll somit insbesondere den Erhalt von wohnungsnahen und mittelständischen Versorgungsbetrieben ermöglichen, wodurch langfristig auch Arbeitsplätze und Lehrstellen gesichert werden können. „Unser Ziel ist ein Solidaritätspakt der regionalen Betriebe“ brachte Michaela Steiner auf den Punkt. Die anschließenden detaillierten Anfragen vor allem von anwesenden Petershausener Geschäftsleuten gingen von Skepsis („Ich kann meine Rechnungen außerhalb der Region nur in Euro und nicht in Amper-Talern bezahlen“) bis zu eindeutiger Zustimmung: nach dem bisher einzigen Partnergeschäft Bäckerei Kloiber hat sich während der Veranstaltung der Catering-Service „Genusswelten“ neu als Partner für den Amper-Taler ausgesprochen. Somit kann der erfolgreiche Start des Amper-Talers auch in Petershausen schrittweise fortgeführt werden.