Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Seiteninhalt

Claudia Jung MdL in Petershausen

Freie Wähler Petershausen zeigen Flagge

Am Donnerstag, dem 12.11.2009 um 20 Uhr versammelten sich die Freien Wähler Petershausen beim Schmiedwirt in öffentlicher Sitzung zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Trotz der gleichzeitig stattfindenden Bürgerversammlung in Obermarbach konnte Vorsitzende Maria Luise Lehle den Ehrengast des Abends, die Landtagsabgeordnete Claudia Jung, in einem fast vollständig besetzten Saal begrüßen. Nicht nur zahlreiche Mitglieder der FW Petershausen, sondern auch viele Vertreter der Freien Wähler aus Weichs, Vierkirchen und Erdweg ließen sich die Chance nicht entgehen, mit der prominenten Vertreterin der Landtags-FW zu diskutieren und ihr ein paar Anregungen von der Basis mitzugeben.

Vorher allerdings gedachten Vereinsmitglieder und Gäste des kürzlich verstorbenen langjährigen Schatzmeisters der FW Petershausen, Toni Sedlmair. Maria Luise Lehlewürdigte den Verblichenen als echtes Vorbild und erinnerte an die herausragenden Verdienste, die er sich als engagierter und zupackender Bürger erworben hatte.


Nach Jahresrückblick, Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes stand schließlich die durch den unerwarteten Tod von Toni Sedlmair notwendig gewordene Neuwahl für das Amt des Schatzmeisters auf der Tagesordnung. In geheimer Wahl wurde ohne Gegenstimmen und bei einer Enthaltung Erich Kraus zum neuen Schatzmeister des Vereins gewählt.

In ihrem anschließenden Bericht über die inzwischen gut einjährige Arbeit der Freien Wähler im Bayerischen Landtag legte Claudia Jung ihren Schwerpunkt auf die Familienpolitik und die Bildungspolitik, wobei sie insbesondere darauf verwies, dass angesichts der noch zu erwartenden Folgen der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise vor allem auf mehr Chancengleichheit bei der Bildung hingearbeitet werden müsse. Die Schulpolitik der bayerischen Staatsregierung sei in dieser Hinsicht alles andere als vorbildlich.

Die anschließende lebhafte Diskussion zeigte, dass auch den Freien Wählern Petershausen die Zukunft von Kindern und Jugendlichen ganz besonders am Herzen liegt. Mehrfach wurde die Notwendigkeit einer qualitativ hochwertigen und wohnortnahen Unterrichtsversorgung von der Grundschule bis zum mittleren Schulabschluss hervorgehoben. Dem schleichenden Schulsterben und einem wachsenden Trend zum Hin- und Herkutschieren von Schülern zwischen wenigen Schulzentren müsse entgegengewirkt werden.

Als krönender Abschluss des Abends standen schließlich Ehrungen für eine Reihe verdienter Mitglieder der FW Petershausen auf dem Programm.

Aus der Hand von Claudia Jung erhielten Gertraud Kurz, Hans Scherer, Dr. Manfred Sommerer und Reinhard Thiel eine Ehrenurkunde für ihre zehnjährige Mitgliedschaft bei den Freien Wählern Petershausen.


Dr. Manfred Sommerer und Reinhard Thiel konnten sich darüber hinaus über die vom Landesverband der Freien Wähler verliehene Ehrenurkunde mit Ehrennadel in Bronze für besondere Verdienste freuen.